„ c a r e “ 23. Juni, 18 Uhr - 17. Juli 2022

Vernissage: 18 Uhr Grußwort der Stadt: Ute Christine Berger


Atelierhaus Hirtenscheuer, Designstudio, Schwäbisch Hall

Am Scharfen Eck, Eingang Hirschgraben.


Begonnen hat das Projekt in der Bretagne, ich zeichnete Strandpflanzen, nannte die Serie „care“. 

Nun wurde das Projekt vom Ministerium gefördert und hat sich zu einem umfassenden Projekt entwickelt, zu dem ich Sie alle gerne einlade. 

Zu meinem Bedürfnis, unsere Umwelt, unsere Pflanzenwelt zu respektieren und zu schützen kam durch die aktuelle Situation andere Themen dazu. Das Thema _ „care“ sich kümmern um_ veränderte sich zum _„ich bin sehr bekümmert um“_ . Damit bin ich keinesfalls alleine. Täglich schauen wir Nachrichten. 

Zum Glück habe ich die Kunst, mich auszudrücken. Ich könnte auf meine Terrasse im Saarweg gehen und laut schreien. Es hieße dann: Jetzt ist sie wahnsinnig geworden. In Paris habe ich manche gesehen, auch hier in Hall. Ich kann das verstehen. Man könnte in der Tat wahnsinnig werden. 

Nach all den Bedrängnissen, die sich in der Ausstellung in grafischen und malerischen Arbeiten zeigen endet diese Arbeit mit dem Text von Etel Adnan, die mir auf der Dokumenta aufgefallen ist und über die ich wieder in Paris in der Bibliothek gestoßen bin. So bin ich froh, einen „Ausgang“ gefunden zu haben.

Daneben möchte ich mit diesem Projekt einladen, ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, sich gegenseitig Fragen zu stellen. Wir alle wissen, dass nur im gemeinsamen Gespräch und dem gegenseitigen Zuhören und Lernen, Lösungen gefunden werden können. 

So lade ich sie ein bei Tee und Gebäck ins Gespräch zu kommen. Ich hoffe auf meine Hoffnung und Zuversicht, dass ich diese auch ausstrahlen und mitteilen kann. Letztlich prägt jeder Einzelne seine Umwelt und pflanzt Keime der Freundlichkeit, der Hoffnung, der Zuversicht, der Liebe. 

Die Litfasssäule, die ich während dem Autowaschen lassen entdeckt habe, war so leer. Nun beginnt es wieder, welch Glück. 

Freundliche Grüße von Gudrun H. Hölzer


Weitere Information kommen noch.


_________________

SAVE THE DATE:

ER KOMMT: Markus Prieth, Südtirol, Meran

J O D E L N

12. und 13. März 2022 

Samstag 10-17 Uhr 

Sonntag 10-17 Uhr 

Atelierhaus Hirtenscheuer Schwäbisch Hall 

Am Scharfen Eck 

HölzerDesign 

Eingang Hirschgraben 1

Teilnahmegebühr: 145 Euro 

Information und Anmeldungen: info@hoelzerdesign.de

.

Bitte schauen Sie bei Interesse ab und zu mal in die website.

Aber vorab : Save the Date!

___________


_________________________

_________________________

_________________________

2020

_________________________

Ausstellung 17. September bis 18. Oktober 2020, Atelierhaus Hirtenscheuer, Schwäbisch Hall

Vernissage: 17. 09. 2020, 18 Uhr

Grußwort: Ute Christine Berger, Kulturbeauftragte der Stadt Schwäbisch Hall

„Die Balance zu finden, zu halten und darum immer wieder neu zu ringen ist in allen Lebensbereichen gefordert und zunehmend schwieriger. In Ökologie und Ökonomie, im Bereich Erziehung und Bildung, im Miteinander und in persönlichen Bereichen. Das richtige Maß zu finden war und ist zu jeder Zeit eine Herausforderung.

Auch in gestalterischen Bereichen ist die Balance das Ausloten der Möglichkeiten. In Form, Farbe, Kontrast, Raum, Struktur und Textur.

Zu sehen sind Druckgrafiken und Malerei, die sich dieser “Suche nach Balance” stellen.”   

G. H. Hölzer, Dipl.-Designerin (FH)

Gudrun H. Hölzer und Ellen Øyan haben sich 2019 in Tullau kennengelernt. Gemeinsame Denkweisen zu gestalterischen Themen und ähnliche Erfahrungen führten zur Idee gemeinsam eine Ausstellung zu konzipieren. Die gestalterischen Disziplinen nehmen Bezug aufeinander und ergänzen sich. So hängt Gewebtes neben Gedrucktem, dezente Farbigkeit neben Malerei.

Mit: Ellen Oyan, Dipl.-Designerin (FH)

Sie zeigt ihren besonderen Schmuck.

"In der Gestaltung meines Schmucks konzentriere ich mich auf schlichte Geometrie, Beweglichkeit und sensible Materialkombinationen. Hartes aber leichtes Titan, oft in Form von Ösen, die spielerisch in Formationen tanzen, werden kombiniert mit handgewobenen Stoffen oder g eschwärztem Silber und manchmal schlichten Edelsteinen. Es entstehen dynamische und bewegliche Colliers, spielerischeBroschen und Ohrhänger."



Mit:

Hütesyndikat - Upcyclinghüte.

Silvia Ofori & Gudrun H. Hölzer

Es lohnt sich, das wertvolle Material umzugestalten, neue Formen zu geben und lustvoll mit neuen Inspirationen zu gestalten, so dass ein ganz eigener individueller Hut-Charakter entsteht – „Charakter-Hüte” eben ! Jeder Hut ein neues einzigartiges Objekt mit seiner einzigartigen Geschichte. 





Ein Beitrag zum 
Kunstwochendende 2020 der Stadt Schwäbisch Hall



"Kultur ist kein Luxus, den wir uns leisten oder nach Belieben streichen können,


sondern der geistige Boden, der unsere innere Überlebensfähigkeit sichert."

"Künstler sind nicht nur systemrelevant, sondern menschheitsrelevant."

Das Zitat von Richard von Weizsäcker.



 

_______________________

Herzliche Einladung !

Adventsfunkeln > ausgewählte Stücke I Kunst und Design <

2. Advent > 5. und 6. Dezember, 11-19 Uhr

Ist es in diesen Zeiten nicht besonders wichtig schöne, ausgewählte Dinge seinen Lieben zu verschenken und selbst um sich zu haben?

Dinge, die Schönheit und Sinnlichkeit ausstrahlen, die besonders und einmalig sind und Freude machen.

Wir präsentieren Ihnen in dem als Galerie eingerichteten Designstudio Hirtenscheuer besondere, ausgewählte Stücke der Schmuckdesignerin Ellen Øyan, besondere Stücke der Keramikerin Birgit Flad, Papierarbeiten von Angela Mainz, Radierungen von Gudrun H. Hölzer, sowie besonders schöne Glasarbeiten, Gewebtes und mehr. Auch das „Hütesyndikat" präsentiert ein breites Spektrum der Up-cycling-Hüte.

Wir möchten ein Alternativangebot zum Internetkauf anbieten und vertrauen auf das Motto: "weniger ist mehr, dann aber wertig und schön."

Beim Kauf unterstützen Sie die Kunstschaffenden und den Verein „globalsolidarity"

Bitte bringen Sie etwas Geduld mit, damit wir gegenseitig achtsam sind, und denken Sie bitte an Ihren Mund- und Nasenschutz.

Atelierhaus Hirtenscheuer Schwäbisch Hall, Am Scharfen Eck

Galerie Eingang Hirschgraben.

www.hoelzerdesign.de















----------------------------------------------

2019

----------------------------------------------

DISZIPLIN IM CHAOS  DRUCKGRAFIKEN

Thomas Achter  I  Gudrun H. Hölzer

13. Oktober - 24. November 2019


schauraum - Atelierhaus Hirtenscheuer

Schwäbisch Hall, Am Scharfen Eck 

Donnerstag 14-18 Uhr, Samstag und Sonntag 11-17 Uhr

Ausstellung Etwa 50 Besucher bewundern am Sonntagmorgen Druckgrafiken zu „Disziplin im Chaos“ von Gudrun Hölzer und Thomas Achter in der Haller Hirtenscheuer. Von Ursula Richter

Pressebericht von Ursula Richter 16.10.2019 KULTUR LOKAL

Grafische Kostbarkeiten

Kompliment: volles Haus!“ Für Dirk Steimann bei seiner Begrüßung ein weiterer Beleg des „künstlerischen und kulturellen Nukleus Schwäbisch Hall“. Der Fachbereichsleiter Kultur und Touristik der Stadt warb noch einmal für das Projekt Atelierhaus. Die an der Ateliergemeinschaft beteiligte Designerin Gudrun Hölzer hatte Thomas Achter zu einer gemeinsamen Ausstellung eingeladen.

Mehr zu lesen im Haller Tagblatt, Mittwoch 16. Oktober, Seite 15 KULTUR LOKAL

 

Eberhard Stein im Gespräch mit Thomas Achter, Gudrun Hölzer und Dirk Steimann (von links). Im Hintergrund sind Arbeiten von Thomas Achter zu sehen.

Foto: Rainer Richter    Text: Ursula Richter